Hotel Hohenstauffen Salzburg
Familie Reichl
Stauffenstrasse 18, A-5020 Salzburg
Tel:  +43 (0)662 - 87 21 93
Email: info@hotel-hohenstauffen.at

 

Vorteile bei Direktbuchung

* Bestpreisgarantie

 JETZT BUCHEN

BOOK NOW

Von: Jazzit:Büro <Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!;
Gesendet: Mittwoch, 22. September 2021 17:57
An: Hotel Hohenstauffen <Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!;
Betreff: Das Take The A-Train Festival Team sagt DANKE!

_______________________________________________________________________________________________________

 

Liebe Familie Reichl,
das Take The A-Train Festival Team sagt DANKE!

Wir sind stolz und müde von zwei Wochenenden - vollgeladen mit einzigartigen Konzerterlebnissen!
Ein Festival voller glücklicher, gesunder, inspirierter Menschen und musikalischer Highlights.
35 Konzerte und an die 10.000 Besucher*innen später gehen wir in den verdienten Winterschlaf und freuen uns auf das
TAKE THE A-TRAIN FESTIVAL #8 - 15.09. bis 18.09.2022

Take the A Train Publikum 2022
Foto: Granadamusik am HKW Mitte / (c) Tobias Neugebauer

 

DER A-TRAIN IST ABGEFAHREN
Und wie. Die 7. Auflage von TAKE THE A-TRAIN hat wieder bewiesen, was es heißt, ein echtes urbanes Festival zu sein. Großartige Performances in den wohl ungewöhnlichsten Locations Salzburgs boten besondere Musikerlebnisse. Es war wieder einmal ein Festival, schon das war die wirklich gute Nachricht für tausende begeisterte Besucher*innen, die sich durch ein ausgefeiltes und strenges Präventionskonzept während aller Konzerte sicher und geborgen fühlen konnten.
Aber hier im Detail zu den vielen Stationen des diesjährigen A-TRAINS:

HALTESTELLE STADTWERK
Schon der Beginn des Kick-Off-Wochenendes ging bei strahlendem Wetter über die Bühne. Der MOBILE MUSIC CLUB und TUBAFFINITY eroberten das urbane Gelände und begeisterten das breite Spektrum des Auditoriums - von Mediziner*innen der PMU bis zu den vielen glücklichen Eltern und Kindern des neu geschaffenen Wohnraumes. Tanz- und Leseperformances und die abschließenden VABRASSMAS gaben dem STADTWERK ein modernes, urbanes Flair.

HALTESTELLE OBERTRUM
Bei Kaiserwetter wurde von unzähligen Händen der Hopfen für das edle Bier geerntet, dazu gaben sich 5 ACHTERL IN EHR'N diesmal bei 5 Seiterl die Ehre - ein rauschendes und gelungenes Fest.

HALTESTELLE HALLEIN
Der A-Train wird wieder Wirklichkeit und fährt mit seinen musikbegeisterten Passagieren von Oberösterreich über den Hauptbahnhof Salzburg direkt ins Open-Air Paradies - ein Speditionsgelände mit einem maßgeschneiderten Bühnenwaggon und genug Platz für begeisterte Fans von ZINN oder CARI CARI. Nach der DJ-Aftershow geht´s zurück mit dem A-Train Richtung Heimat.

HALTESTELLE CARITAS
Nach dem Kick-Off-Wochenende geht´s dorthin zurück, wo alles begann - ins Haus Elisabeth der Caritas: aus der Notschlafstelle wird wieder die alte E-Bühne, der legendäre Ursprung des Jazzit. RICHARD PUTZ und LAURA ZOTTI gelingt es perfekt, die Brücke zu schlagen zwischen inspirierenden Klängen und Hilfsbereitschaft für die, die irgendwann durch den Rost gefallen sind. Im VeloRep, der Fahrradwerkstatt der Caritas, geben DRAHTHAUS, JAN NAY oder CHRIS NEUSCHMID die richtigen Töne an - und das alles für einen guten Zweck.

HALTESTELLE HAUPTBAHNHOF
Überall ist Musik, ob in der höchstgelegenen Bar Salzburg im ARTE HOTEL oder am Bahnhofsvorplatz, wo ein LKW als Bühne für originären BRASSBEAT dient. Das Johann, das Hohenstauffen, das Europa und nicht zuletzt beim legendären Sonnenaufgangskonzert mit GEORG VOGEL in der Tanzschule Seifert - Salzburger Institutionen werden zu kreativen Konzertbühnen ersten Ranges.

HALTESTELLE JAZZIT
Und dann dort, wo alles begann. Ein Jazz-Club, der sich in Festivalzeiten neu erfinden und über Genregrenzen hinwegspringen kann. Und wie. NUBYA GARCIA, die wohl angesagteste Jazz-Saxophonistin dieses Planeten, eröffnete das Festival auf höchster Ebene. Und dann: JIMI TENOR mit einem denkwürdigen Auftritt. Und dann erst recht: SLATEC besetzten den Club einer Abrissbirne gleich, ein Angriff auf die Tanzwütigen dieser Welt. Und nicht zuletzt: MICHAEL ROTHER begeisterte gleichsam 3 Generationen, die alle diesen zeitlosen Beats erliegen müssen. Das Jazzit in absoluter Festival-Hochform.

HALTESTELLE HEIZKRAFTWERK
Endstation Heizkraftwerk - die neue Open-Air Bühne von TAKE THE A-TRAIN: mächtig, voller Energie, modern - eine perfekte, große, exklusive Festival-Location für uns. Schon das Konzert von DEPEDRO beweist, wie man dieses Kraftwerk richtig einheizen kann. FLIRTMACHINE zeigt, wieviel musikalische Energie aus dieser Stadt bezogen werden kann und dann: ja dann ist es da: das große Finale vor 1000 abtanzenden TTAT-Fans: es spielt GRANADA!

ENDSTATION
Wir sind stolz und müde von 2 Wochenenden - vollgeladen mit einzigartigen Konzerterlebnissen. Ein Festival, das alle Erwartungen an Sicherheit und Organisation erfüllt und die an die Musiker*innen wohl um einiges übertroffen hat. Ein Festival voller glücklicher, gesunder, inspirierter Menschen und musikalischer Highlights.

35 Konzerte und an die 10.000 Besucher*innen später gehen wir in den verdienten Winterschlaf und freuen uns auf

TAKE THE A-TRAIN #8 - 15. - 18.09.2022

TAKE THE A-TRAIN – Verein zur Förderung musikalischer Projekte
Friedrich-Spaur-Weg 27 a, 5020 Salzburg

Markus Rauchmann Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | 0664 133 13 41
Andreas Neumayer Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | 0699 11 57 27 22

www.bahnhoffestival.at

 


 

Eine Reise in die Vergangenheit - sehen Sie einige Bilder vom Street View Dixie Club, der im Hotel Hohenstauffen in Salzburg zu Gast war und im Hotel die folgenden Aufnahmen gemacht hat.

www.streetviewdixieclub.com

 



Zum Seitenanfang
×
Diese Website benutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.